Litterall

Uns Ausländern fällt es schwer, in das letzte Geheimnis des fremdartigen Verses einzudringen. Nicht wir haben hier zu urteilen, nicht uns gehört das letzte Wort.

Ossip Mandelstam, Gespräch über Dante

Übersetzung Norbert Randow




In dieser Zeitschrift wird ein- bis zweimal im Jahr eine Auswahl bislang in Frankreich unveröffentlichter Texte, die aus dem Deutschen übersetzt sind, herausgegeben.

Seien es Gedichte, Essays, Erzählungen, Novellen, Reden oder Romanauszüge – wir stellen singuläre literarische Stimmen vor und kreative Formen in den Vordergrund.

Die einzelnen Ausgaben sind wahlweise thematisch ausgerichtet oder vereinen literarische Texte, die sich gegenseitig zum Klingen bringen.



bibliotheque litterall

Photo: Jeffrey Trehudic

LITTERall 27

revue litterall

Dies ist ein Atlas besonderer Art. Er besteht aus sechs Stimmen der zeitgenössischen Literatur, einer Karte des Pazifischen Ozeans und Kopien aus der schweizerischen Fremdenpolizei – und bietet Anlass zur Überraschung. Was hat es mit dieser Gattungsmischung auf sich?

LITTERall 26

revue litterall

LITTERalls 26. Ausgabe beinhaltet neun Texte, drei Zeichnungen, und genau so viele weiterführende Wege, um einzigartige Stimmen zu entdecken. Es geht hier vorrangig um zwei Länder, Deutschland und Rumänien, und noch mehr um den Übergang zwischen diesen beiden Territorien.

Archiv


Das Archiv ist geistiges Eigentum von Les Amis du Roi des Aulnes.

Litterall kaufen

Um Litterall zu kaufen, wenden Sie Sich bitte an die folgende Adresse: kosmopolit.contact@protonmail.com

Die Zeitschrift finden Sie auch in Buchhandlungen in Berlin, Brest, Paris und Vincennes:

Zadig Buchhandlung, Gipsstraße 12, 10119 Berlin (Deutschland)
La Petite Librairie, 4bis Rue Danton, 29200 Brest (Frankreich)
Librairie Dialogues, Parvis Marie Paul Kermarec, 29200 Brest (Frankreich)
Le Monte-en-l'air, 2 Rue de la Mare, 75020 Paris (Frankreich)
Librairie Millepages, 91 rue de Fontenay, 94300 Vincennes (Frankreich)